Allgemeine Informationen zum/zur Betreuungsassistent/in

Die Betreuung und Aktivierung von an Demenz erkrankten Menschen stellt unsere Gesellschaft aufgrund der demographischen Entwicklung vor große Herausforderungen.

Die Tätigkeit der Betreuungsassistent/-innen nach § 53c SGB XI ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit der ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen. Ihre Aufgabenfelder ergänzen die fachlichen Tätigkeiten der Pflegefachkräfte und tragen so zu einer umfassenden Betreuung bei.

Die Betreuung und Aktivierung von an Demenz erkrankten Menschen erfordert ein hohes Maß an Empathie, Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit mit den älteren Menschen. Wir bereiten Sie umfassend auf diese anspruchsvolle Tätigkeit vor.

Dazu werden Sie in den Themen •Kommunikation und Interaktion
•Umgang mit Krankheiten
•Soziale Netzwerke
•Beschäftigung und Aktivitäten
•Rechtskunde
•Hauswirtschaft
•Ernährungslehre
von erfahrenen Dozenten praxisnah ausgebildet.

Die Maßnahme beinhaltet zwei Praktika von insgesamt 6 Wochen in einer Einrichtung ihrer Wahl.
Der Erwerb des Führerscheins ist nach erfolgreichem Abschluss der theoretischen und praktischen Ausbildung möglich.


Allgemeine Informationen zum/zur Betreuungsassistent/in