Behandlungspflege

behandlungspflege
Fortbildung "Behandlungspflege LG 0"

Die Leistungserbringung der Behandlungspflege 0 kann gemäß SGB V auch durch nicht examinierte Pflegekräfte erfolgen. Als Behandlungspflege werden Tätigkeiten verstanden, die auf ärztliche Anordnung durch Pflegekräfte erbracht werden. Diese Tätigkeiten dienen dazu, Krankheiten zu lindern, zu heilen oder deren Verschlimmerungen zu vermeiden. Die Behandlungspflege kann sowohl stationär als auch ambulant erfolgen.

Zielgruppe: Pflegehilfskräfte

Dauer: 8 Unterrichtsstunden

Abschluss: Teilnahmebescheinigung

Termine: 14.03.2019 / 20.11.2019



Weiterbildung "Behandlungspflege LG 1 und 2 für Pflegehelfer"

Die modulare Fortbildung ist an das Konzept zur „Sicherstellung einer fachlichen Behandlungspflege in stationären Einrichtungen“ angepasst.  


Ihre Aufgaben umfassen unter anderem die Wundversorgung, den Verbandswechsel, die Medikamentengabe, Blutdruck- und Blutzuckermessung und die ärztliche Assistenz. Die Behandlungspflege kann sowohl stationär wie auch ambulant erfolgen.

Dauer:

  • 92 Unterrichtsstunden insgesamt 9 Module
Abschluss:
  • Schriftliche Leistungsüberprüfung während der Module
  • Praktische Prüfung mit Reflexion und Überprüfung der Fachkenntnisse
  • Zertifikat (nach der Belegung aller Module)

Kontakt:
Daniela Reichmuth
Tel. 0355 78004-25 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen finden Sie in unserem Fort-und Weiterbildungskatalog auf Seite 15.


 

Behandlungspflege